Psyche und Physis in Wechselwirkung by K-ICT




K-ICT unterstützt Sie in allen Lebenslagen.

Ist das Leben nicht schön - solange wir gesund sind?

Da sich unser Leben ständig im Wechselfeld zwischen der inneren Welt und der äusseren Welt bewegt, also zwischen Unterbewusstem, Bewußtsein, Fühlen, Denken und Körper einerseits und Natur, Umwelt, Soziales und Arbeitsumfeld andererseits, bestehen umfangreiche Zusammenhänge zwischen ihnen und sie beeinflussen sich gegenseitig. Es geschieht in uns und um uns herum eine ganze Menge, viele Prozesse, teilweise automatisiert, laufen ab und folgen den allgemeinen Lebensgesetzen. Ständig arbeitet unser Körper, erneuert sich, produziert, reproduziert, regeneriert, verändert und vermehrt unzählige Zellstrukturen, die in einem wohlgeordneten Prozess perfekt miteinander funktionieren.

Es liegt nahe, anzunehmen, dass in all diesen Prozessen ein gewaltiges Potential steckt, dass hinter diesen materiellen Vorgängen eine ordnende natürliche und geistig-seelische Kraft liegt, die man auch die unsichtbaren Lebens- und Regulationskräfte des Menschen und der Natur nennen könnte. Sind diese Prozesskräfte gestört, zeigen sich körperliche Beschwerden oder Krankheiten.

Psychosomatik und Schulmedizin
Heute ist allgemein bekannt, welche Auswirkungen seelische Ursachen haben können und welche positiven Effekte auf den Körper eine psychologisch-seelische Arbeit erzielt. Unsäglicherweise bemüht sich die reine Schulmedizin meist nur, das Symptom zu beseitigen, indem auf bio-chemischem Wege körpereigene Prozesse blockiert oder stark stimuliert werden. So werden zum Beispiel Schmerzmittel verabreicht, die den Körper hindern, über das Nervensystem wichtige Signale weiterzuleiten und körpereigene Reparaturmassnahmen (Selbstheilungsprozesse) erschweren. Vergleichbar ist dieses Vorgehen mit einem Kurzschluss: Wenn die Sicherung "herausgeflogen" ist, wird sie kurzerhand entfernt, damit das Licht im Haus wieder angeht. Das eigentliche Problem des Kurzschlusses ist damit natürlich nicht behoben.

Ganzheitliche Therapien
Ein möglicher Ausweg - wenn auch kein Allheilmittel - könnte es sein, sich hin zur Ursache einer Erkrankung zu orientieren. Angenommen, wir schauen über die materiellen Grenzen unseres Lebens hinaus und anerkennen ein vorhandenes Symptom als Hinweis auf eine Störung im seelischen oder energetischen Bereich, dann stellt sich die Frage nach den dahinter liegenden Ursachen oder "eigentlichen" Gründen. Nach diesem Ansatz sind es immer unser Denken, Reden und Handeln, die zu einer entsprechenden Situation führen. Wie gehen wir mit unserem Körper um? Behandeln wir ihn nicht gut, ernähren wir uns ungesund und falsch und ist unsere Lebenseinstellung negativ und destruktiv, dann kann das entsprechende negative Folgen für den Körper haben.

Wir sind viel mehr Ursache, als wir glauben!

In der Umgangssprache finden sich unzählige Hinweise, was die Psyche mit dem Körper machen kann - fast jeder kennt sie... und noch viele mehr:

•    etwas schlägt mir auf den Magen,
•    etwas geht mir an die Nieren,
•    eine Laus läuft mir über die Leber,
•    Angst kriecht über meinen Rücken,
•    die Nase voll haben,
•    da bleibt mir die Spucke weg,
•    etwas schnürt mir den Hals zu,

•    da bleibt mir die Luft weg,
•    mir stinkt das ganze,
•    jemanden nicht riechen können,
•    jemand traut seinen Ohren nicht,
•    ich höre wohl nicht recht,
•    das schmeckt mir ganz und gar nicht,
•    die Zähne zusammenbeissen,
•    jemand hat keinen Biss,
•    hast du das immer noch nicht gefressen,
•    jemanden auf dem falschen Fuss erwischen,
•    die Ohren steif halten,
•    im eisernen Griff sein,
•    aus der Haut fahren ... u.v.a.m. ...

Solche Redewendungen sind Ausdruck einer inneren Haltung und können durchaus zu ernsthaften gesundheitlichen Störungen führen, wie Erkältungen, Ohrenprobleme, Zahn- und Kiefererkrankungen, Magenbeschwerden, Probleme am Skelett, Muskelverspannungen, Nierenschmerzen, Probleme mit Leber und Galle, Eßstörungen und vieles andere mehr.

Hier ein Auszug aus einer umfangreichen Liste von Erkrankungen und deren möglicher Hintergründe. Gleichwohl sollte bei Auftreten solcher Symptome immer ein Arzt konsultiert werden, da rein physiologische Ursachen, verschleiss- und altersbedingte Störungen immer in relativierten Zusammenhängen betrachtet und verstanden werden müssen. Von einer Selbstmedikation oder traditionellen "Hausmittelchen" kann ebenfalls nur abgeraten werden. Physische und psychische Erkrankungen gehören grundsätzlich in Expertenhand.



Wie sollte nun - bei Erkennung solcher Beschwerden und Erkrankungen - an den Heilungsprozess herangegangen werden? Grundsätzlich gilt: Immer einen Arzt konsultieren. Doch es gibt zahlreiche Möglichkeiten, den Besserungs- oder Heilungsprozess aktiv zu unterstützen. In einem ersten Schritt setzen Sie sich bewusst mit Ihrem Körperr, mit Ihren Lebensumständen sowie mit Ihrer inneren Haltung und Ihrem Umfeld auseinander. Seien Sie achtsam, im Umgang mit sich selbst und mit anderen. Suchen Sie Entspannung, nicht Ablenkung, und gönnen Sie sich Ruhe. Achten Sie auf Ihr "inneres Kind" - was will es? Auch in der Meditation finden viele Menschen Ruhe und Ausgeglichenheit. Lassen Sie los von allen Traumata und stärken Sie all Ihr positives Denken, z. B. durch Affirmationen, und lassen Sie sich durch diese Prozesse begleiten. Das menschliche Bewußtsein - genau wie das Unterbewusste - können Heilungsprozesse sehr positiv beeinflussen. Die Kraft kommt aus dem Inneren, aus der "Mitte". Übungen aus dem Tai-Chi, dem Qi-Gong und anderen asiatischen Techniken, helfen Ihnen, diese "Mitte" zu finden.

Körper, Geist und Seele bilden, so ist es heute allgemein anerkannt, eine klare Einheit. Somit ist auch ein spiritueller Ansatz zur Heilung denkbar. Eine Vielzahl von Therapeuten, Heilpraktikern und Heilkundigen beschäftigt sich in diesem Zusammenhang auch mit den unterschiedlichen Aspekten der Seele.



Ganz im Sinne eines ganzheitlichen Denkansatzes bietet K-ICT eine breite Palette an Workshops, Seminaren, Vorträgen und individueller Coachings für jedermann.

sehen Sie hierzu auch:







Seminarservice und Anmeldung:
täglich 10°°Uhr bis 12°°Uhr und 14°°Uhr bis 17°°Uhr
Telefon: 0228 93493 110
Telefax: 0228 93493 112

Email: ron@k-ict.de

Vielen Dank für Ihr Interesse an K-ICT Krämer-International Consulting & Training.





Literatur zu Bedeutung von Krankheiten:
* Wirth, B.P.: Krankheitsbilder und ihre verschlüsselten Botschaften. SmartBooks Publishing, Baar (CH) 2000
* Dethlefsen, T. & Dahlke, R.: Krankheit als Weg. Deutung und Bedeutung der Krankheitsbilder, Bassermann, München 2008
* Dahlke, R.: Krankheit als Sprache der Seele. Be-Deutung und Chance der Krankheitsbilder. Goldmann, München 1997
* Dahlke, R.: Krankheit als Symbol. Ein Handbuch der Psychosomatik. Symptome, Be-Deutung, Einlösung. C. Bertelsmann Verlag, 2007